Blogparade

Tag Archive

#Blogparade
Das Bücher ABC

Diese Aktion des #Buchliebenetz ist schon ein ganzes Weilchen her und doch möchte ich sie im Rahmen meiner Blogparaden hier aufgreifen. Beim Bücher ABC gehts natürlich um die Liebe zu Büchern und der Literatur im Allgemeinen. Mir hat es damals große Freude gemacht, am Tag teilzunehmen und zu erfahren, wie die Antworten anderer Buchbegeisterter aussehen. Wer also auch Lust hat, ist herzlich dazu eingeladen!

Author You’ve Read The Most Books From

Da musste ich tatsächlich einen Moment überlegen. Beim genauen Stöbern dann, konnte ich feststellen, dass es Jane Gardam, Martin Suter, Grégoire Delacourt und Leïla Slimani sind.

Best Sequel Ever

Da ich kaum Reihen lese, war die Frage leicht zu beantworten. Die Trilogie von Angelika Klüssendorf, bestehend aus Das Mädchen, April und Jahre später. Darin schildert die Autorin das bittere Aufwachsen eines jungen Mädchens im lieblosen Elternhaus und die Herausforderungen des Erwachsenwerdens.

Currently Reading

Ich lese derzeit Die Wege, die wie kreuzen von Katy Mahood.

Drink of Choice While Reading

Eigentlich immer Mineralwasser, selten mal eine kleine Dosa Cola light.

E-Reader or physical book?

Auf jeden Fall Letzteres. Mit E-Readern kann ich nicht viel anfangen, auch wenn ich die Vorteile dabei durchaus sehe. Ich fahre sehr häufig und sehr lang mit dem Zug, sodass es da nahe liegt, Ebooks zu lesen, aber weit gefehlt. Ich liebe den Geruch von Papier, hübsche Cover in Buchform und Lesezeichen. Zudem finde ich es charmanter, meinen Lesefortschritt nicht digital, sondern in Buchseiten zu wissen.

Fictional Character You Probably Would Date

Schwierige Frage. Wer Fantasy-Bücher liest, dem werden da schneller Figuren einfallen. Mein Genre ist das nicht, sodass ich mich schwer festlegen kann. Trotz aller Schwierigkeiten und Herausforderungen, die beide überstehen müssen, würde ich mich aber spontan für Dexter aus Zwei an einem Tag von Dave Nicolls entscheiden.

Glad You Gave This Book a Chance

Auf jeden Fall Too late von Colleen Hoover. Eigentlich gar nicht mein Genre und dennoch bereue ich es nicht, mich an das Buch herangewagt zu haben. Zu weiten Teilen gefiel es mir recht gut. Die Logikfehler die dann folgten, haben das Leseerlebnis leider etwas getrübt.

Hidden Gem Book

Ganz klar die Bücher von Lena Andersson. Der Erzählstil ist unfassbar gut. Die klare, schonungslose und zugleich poetische Sprache, berühren mich sehr.

Ansonsten auf jeden Fall auch die Bücher von Benedict Wells. Auch ein sehr ansprechender Schreibstil, der mitreisst.

Important Moment in Your Reading Life

Da gibt es sooooo viele. Ich würde sagen, meine ersten Diogenes-Bücher waren ein sehr wertvoller Moment. Inzwischen besitze ich sehr viele und bewundere sie jeden Tag.

Just Finished

Die Frau die nicht alterte von Grégoire Delacourt. Sprachlich wieder sehr kunstvoll, poetisch und emotional. Rezension folgt bald.

Kinds of Books You Won’t Read

Ich würde niemals nie sagen, aber Fantasy und reine Krimis sprechen mich nicht an.

Longest Book You’ve Read

Das kann kein sehr langes gewesen sein. Ich lese kaum wirkliche Schmöker, da die Belletristik das nicht so oft hergibt. Es müsste aber Sag nicht, wir hätten gar nichts von Madeleine Thien mit 656 Seiten gewesen sein.

Major Book Hangover Because of

Daran erinnere ich mich nicht.

Number of Bookcases You Own

In meinem Wohnzimmer stehen drei Bücherregale, die aber nicht ausreichen. Einige Bücherstapel befinden sich noch im Schlafzimmer.

One Book You Have Read Multiple Times

Wer die Nachtigall stört von Harper Lee.

Preferred Place To Read

Der Zug und mein Bett.

Quote That Inspires You

Mir würden unzählige Zitate einfallen. Hier sind drei:

„Wer verlässt, spürt keinen Schmerz. Wer verlässt, braucht nicht zu reden. Wer verlässt, ist fertig. Das ist der große Schmerz. Wer verlassen wird, muss dagegen bis in alle Ewigkeit reden. Und dieses ganze Gerede ist nur der Versuch, dem anderen zu sagen, dass er sich geirrt hat“ von Lena Andersson aus Widerrechtliche Inbesitznahme.

„Denn zu viel Nachdenken – das gehörte zu den 23 der 97 Ziegenweisheiten – hatte noch niemanden weitergebracht“ von Stefan Beuse aus Die Ziege auf dem Mond.

„Morgen früh, wenn Gott will, wirst du wieder geweckt. Man kann es singen, so sanft man will, die Worte fletschen trotzdem die Zähne. Gott will nicht immer“ aus Idaho von Emily Ruskovich.

Reading Regret

Goodbye Beziehungsstress von Elena-Katharina Sohn. Unpersönlich und belehrend. Gefiel mir überhaupt nicht. Ich fühlte mich zu keiner Zeit ernst genommen. Diese Ratgeber war für mich gar nichts!

Series You Started And Need to Finish

Keine aktuell.

Three of Your Alltime Favorite Books

Das Leuchten in mir von Grégoire Delacourt, Die Ziege auf dem Mond von Stefan Beuse, Warum soviel Hass? von Leïla Slimani

Unapologetic Fangirl For

Ich neige weniger zum Fangirlen.

Very Excited For This Release More Than All The Others

Ein neues Buch von Lena Andersson.

Worst Bookish Habit

Eselsohren. Wobei ich die auch wieder charmant finde.

X Marks the Spot: Start at the top left of your shelf and pick the 27th book

Du sagst es von Connie Palmen.

Your Latest Book Purchase

Eine Handvoll Staub von Evelyn Waugh.

ZZZ-Snatcher Book (last one that kept you up way too late)

„Nachsommer“ von Johan Bargum.


Sooo, das war mein Bücher ABC. An dieser Stelle verlinke ich die liebe Nicole, die, soweit ich weiß Mitbegründerin der Aktion #Buchliebeneztz war oder immerhin aktives Mitglied. Übers sie bin ich auf die Tags aufmerksam geworden.

Und nun nominiere ich jeden, der dabei sein mag!

#Blogparade
Mini Buchtraum Award

Es wird wieder einmal Zeit für eine Blogparaden-Aktion. Die liebe Elizzy hat mich für den Mini Buchtraum Award nominiert, welcher von Suse ins Leben gerufen wurde. Inhalt sind fünf Fragen die es zu beantworten gilt. Natürlich dreht sich alles um die Literatur! Jeder, der sich angesprochen fühlt kann also teilnehmen.

buchtraum-awards-1

Hast du schon mal von einem Deiner gelesenen Bücher oder von einem Autor / einer Autorin geträumt? Beschreibe, wie der Traum war! Gute Frage, die ich so gar nicht beantworten kann. Daran erinnern, ob und wann das einmal passiert sein sollte kann ich mich nicht, weswegen ich es dann eher verneinen würde. Von Themen in Büchern die mich bewegen träume ich aber durchaus.

Welches ist dein Traum-Buch-Cover? Habe ich so etwas? Schwierig. Mir fallen sofort die Diogenes-Cover ein, die ich aufgrund ihrer Schlichtheit und ihrem Wiedererkennungswert sehr mag. Marléne von Philippe Djian hat mir zuletzt sehr gefallen. Ich mag Cover auf denen Menschen dargestellt sind. Auch das Cover von Das Leuchten in mir von Gregoire Delacourt gefällt mir unglaublich gut.

Wenn du Dein eigenes Traumbuch schreiben könntest, um was würde es in dem Buch gehen? Auch darüber habe ich so noch nie nachgedacht. Das Bücher schreiben wäre nichts für mich, da fehlt es mir wohl an gescheiten Ideen und Geduld. Thematisch würde ich mich sicher dem Genre Romane & Erzählungen einordnen. Inhaltlich wäre es mit großer Wahrscheinlichkeit eine verzwickte Beziehungs- oder Familiengeschichte.

Welches Buch war dein schlimmster Albtraum? Bücher zu nennen, welche mich enttäuscht haben, wäre an dieser Stelle wohl zu einfach.  Deshalb entscheide ich mich für ein Buch, deren Inhalt mich verstört hat und das ist zweifelsohne Die Glasglocke von Sylvia Plath. Ich mag ihre Biografie auch aufgrund ihres provozierenden Erzählstils sehr gerne und habe großes Interesse an ihren literarischen Veröffentlichungen. Nichts desto trotz hat mich ihr erster Roman sehr schockiert zurück gelassen.

Top oder Flopp? Das Buch, dass Du gerade liest, ist bis jetzt…? Flopp, leider! Es handelt sich um Die beste meiner Welten von Elan Mastai, von welchem ich mir so viel mehr versprochen hatte.

Die Regeln des Mini Buchtraum Awards

1 | Nenne den Schöpfer des Awards und setze einen Link auf den Blog
2 | Platziere das Award Logo oder Bild in Deinen Post
3 | Danke der Person, die Dich nominiert hat und verlinke ihren Blog in Deinem Post
4 | Beantworte die Fragen
5 | Nominiere selbst 5-10 Blogger
6| Vor allem, hab Spaß daran mitzumachen!

Ich nominiere jeden, der mitmachen möchte!

#Blogparade
Der Lieblingsgenre-Tag

Durch die wunderbare Janika von zeilenwanderer wurde ich auf diesen Tag aufmerksam. Normalerweise bin ich kein allzu großer Freund solcher Beiträge, allerdings hat es mir dieser Tag sehr angetan. Es geht um das persönliche Lieblingsgenre, das bei mir definitiv dafür verantwortlich ist, dass ich die Literatur lieben gelernt habe.

Nenne Dein Lieblingsgenre Diese Frage zu beantworten ist in meinem Fall gar nicht so einfach. Ich versuche es dennoch. Ich würde mein bevorzugtes Genre der Gegenwartsliteratur zuordnen, die aber keinen einheitlichen Begriff darstellt. Deshalb versuche ich mich hier an einer Definition von Wikipedia: In der deutschsprachigen Literaturwissenschaft und im Zeitungsfeuilleton wird mit dem Begriff mitunter die deutschsprachige Literatur nach 1945 bezeichnet; zunehmend aber auch die deutschsprachige Literatur nach 1989, also dem Mauerfall. Die zeitliche Abgrenzung des Begriffs ist somit ebenso uneinheitlich wie das Gebiet literarischen Schaffens, das er beschreibt. Ich denke, diese Erklärung beschreibt es ganz gut. Ich lese am liebsten fiktionale und nicht fiktionale Romane und Erzählungen, welche in der heutigen oder kürzlich vergangenen Zeit spielen und Familien- oder Beziehungsgeschichten behandeln.

Das Beste vom Besten: Dein Lieblingsbuch aus diesem Genre Mich da auf ein Buch zu beschränken ist sehr schwer und an dieser Stelle musste ich eine ganze Weile nachdenken. Entschieden habe ich mich schlussendlich für Widerrechtliche Inbesitznahme von Lena Andersson. Der Erzählstil der Autorin ist unglaublich kunstvoll, klug und berührend. Ihre Protagonistin verliebt sich in einen Mann, den sie nie ganz haben, aber umso weniger loslassen kann. Die Qualen des Liebeskummers, die immer wieder neu entfachten Hoffnungen und der Verzicht auf ihre Autonomie bringen Esther an den Abgrund.

Das Buch mit dem alles begann: Welches Buch hat Deine Liebe für dieses Genre entfacht? Dies zu beantworten fällt mir wiederum leicht. Angefangen hat alles mit Zwei an einem Tag von Dave Nicholls. Den Roman habe ich zum Geburtstag von meiner Mutter geschenkt bekommen und verschlungen. Ich kann mich nicht erinnern vorher ein Buch so gerne gelesen zu haben. Die Geschichte beginnt 1988, in meinem Geburtsjahr und handelt von einem Mann und einer Frau, gleichsam besten Freunden, die sich aus den Augen verlieren und doch immer wieder finden. Ohne es sich recht eingestehen zu wollen, wissen beide, dass sie füreinander viel mehr sind als Freunde. Das Buch hat mich die gesamte Palette an Emotionen fühlen lassen und mich zur Leseratte gemacht.

Hype! Nenne ein Buch, das den Hype wert ist, den es bekommt. Und nenne ein Buch, das mehr Hype verdient hätte Da fällt mir sofort Dann schlaf auch Du von Leïla Slimani ein. Meine Mama hat mir das Buch empfohlen und kurze Zeit später, zog es bei mir ein. Ich habe bisher kein Buch so schnell ausgelesen wie dieses. Die Geschichte um eine Babysitterin in Paris und das grausame Ende einer Familie schockiert und fasziniert. Mir gefiel, dass die Geschichte am Ende beginnt, aber das muss man mögen.

Mehr Hype verdient hätte in jedem Fall Ein Leben aus leuchtenden Tagen von Laura Barnett, welches im letzten Jahr erschien und von einer fiktiven Sängerin handelt, die ihr Leben rückblickend erzählt. Sehr aufwühlend, nah und authentisch schildert die Autorin den Beginn der Musikkarriere ihres Hauptcharakters, die erste Liebe, ihre durchwachsene Ehe und die Geburt ihrer Tochter. Ich habe das Buch gerne gelesen und geliebt. Wirklich viel gehört habe ich leider nicht mehr.

Größter Nervfaktor: Nenne eine Sache, die Dich an Büchern dieses Genres nervt Witzigerweise habe ich erst kürzlich eine Debatte zum Stand der Gegenwartsliteratur in der Online-Ausgabe der Welt gelesen. Leider erinnere ich den Inhalt nicht mehr genau, fand ihn teilweise aber zutreffend. Wirklich stören tut mich nicht viel, sonst wäre es wohl auch nicht mein liebstes Genre. Was ich aber nicht mag ist tatsächlich der simple Umstand, dass sich Gegenwartsliteratur, oder viel mehr die Bücher, die in dieses Genre passen, nicht recht zuordnen lassen. Gegenwartsliteratur ist ein viel zu weiter Begriff.

Nenne Autoren und Reihen, die automatisch auf Deiner Muss-ich-kaufen-Liste stehen Ganz klar: Jane Gardam. Die Frau ist unglaublich und schreibt meisterlich. Ihre Reihe Old Filth ist meine liebste und ich habe die Trilogie fest in mein Herz geschlossen. Alle drei Bände stehen in meinem Regal und ich schmachte sie fast täglich an. Weitere Autoren, die ich sehr mag sind Benedict Wells, Ian McEwan und Alex Capus.

An welche Orte, die in Büchern Deines Lieblingsgenres vorkommen, würdest Du gerne reisen und welche Charaktere würdest Du gerne treffen? Eine sehr schwere Frage. Ich mag die Charaktere deshalb, weil sie so unterschiedlich sind. Teilweise abgründig, böse, aber auch klug und witzig. Aber fast immer jedoch sehr menschlich. Ein Treffen mit Dexter aus Zwei an einem Tag kann ich mir gut vorstellen. Das wäre sicherlich sehr witzig und aufregend.

Was würdest Du gerne öfter in Büchern Deines Lieblingsgenres sehen? Pauschal kann ich das gar nicht beantworten. Im Großen und Ganzen möchte ich alles so beibehalten. Ich wünsche mir einfach noch weitere gute Bücher, die Beziehungsgeschichten thematisieren.

Empfehle drei Bücher Deines Genres Oben habe ich ja bereits einige Bücher empfohlen. Die werde ich aber natürlich nicht wiederholt nennen. Spontan fallen mir noch ein:

Philippe Djian – Marlène
Lena Andersson – Unvollkommene Verbindlichkeiten
Alex Capus – Königskinder.


Welches Genre und welche Bücher haben es euch angetan?