Bücher, die nachdenklich machen, fesseln und unter die Haut gehen, die einen nicht mehr los lassen und einen besonderen Platz im Herzen einnehmen, das sind ganz besonders wertvolle Werke. Jeder der gern liest, wird Bücher kennen, die ihm besonders wichtig sind, die ihn geprägt haben und die unvergesslich bleiben. Nennen wir sie doch einfach Herzensbücher. Denn so lautet die wunderbare Aktion von Janika und Sabrina. Die Beiden hatten die schöne Idee, ihren Herzensbüchern mehr Raum zu geben. Dieser guten Sache schließe ich mich (endlich) auch an.

Das dritte Mal bereits stelle ich euch eines meiner Herzensbücher vor und bin nach wie vor sehr glücklich darüber. In diesem Monat ist es Ein Leben aus leuchtenden Tagen von Laura Barnett. Dabei handelt es sich um ein sehr bewegendes Buch, welches mich von Anfang an in seinen Bann gezogen hat. Thematisiert wird das turbulente Leben der Sängerin und Songschreiberin Cassandra Wheeler. Nach langer und erfolgreicher Zeit auf der Bühne wird es ruhig um das britische Talent, was ihre Fans spekulieren lässt. Cassandra, genannt Cass kehrt Jahre später mit einem ganz besonderen Album zurück auf die Bühne. Wie der Originaltitel verrät, veröffentlicht Cassandra all die Songs, die sie je geschrieben hat und lässt in ihren Greatest Hits ihre Vergangenheit Revue passieren.

Das Aufnehmen des neuen Albums und gleichsam ihres musikalischen Comebacks löst bei Cassandra viel Emotionen aus. Erinnerungen an glückliche aber auch schwere Tage werden wach und dem Leser auf beeindruckende Weise geschildert. Ihre Lieder handeln hauptsächlich von unglücklichen Beziehungen, dem schwierigen Verhältnis zu ihrer Mutter und ihrer eigenen Tochter. Sie handeln auch von der Ursache des rätselhaften Karriereabbruchs und machen so deutlich, welche Lasten die damals junge Frau zu tragen hatte und was schließlich zu ihrem Entschluss führte, der Bühne den Rücken zu kehren.

Laura Barnett ist mit ihrem musikalischen Roman ein sehr überzeugendes Buch gelungen. Cassandra Wheeler ist mir von Beginn an sympathisch gewesen und schnell ans Herz gewachsen. Ihre erfrischende, mutige Art und ihr Ehrgeiz reißen mit, ich habe in ihren schwersten Zeiten mit ihr mitgefiebert, war oft den Tränen nahe und habe sie für ihre Entscheidungen hin und wieder sehr bewundert. Eine starke Frau, die sich in bitteren Zeiten immer wieder für das Leben entschieden hat. Die Figuren sind durchweg verschieden, es vereint sie aber die große Leidenschaft für die Musik.

Ein Leben aus leuchtenden Tagen ist kraftvoll, inspirierend, laut und mutig geschrieben. Die Protagonistin gleicht einer besten Freundin, versprüht Authentizität und Menschlichkeit. Auch wer selbst, so wie ich, wenig von der Musik versteht, kann sich auf eine spannende, rührende und abenteuerreiche Geschichte freuen, die von Liebe, Schmerz, Trauer und Freundschaft erzählt und damit keinen Leser unberührt lassen dürfte.

Der flüssige, ansprechende Schreibstil, die Figuren und Handlung selbst, sowie die emotionalen Songtexte, welche jedes neue Kapitel einleiten machen diese in Musik verpackte Lebensgeschichte für mich zu einem großen Highlight und somit einem absoluten Herzensbuch.

★ ★ ★ ★ ★


Teilnahmebedingungen im Überblick

# Die Herzensbücher werden immer zum 20. des Monats auf dem Blog, bei Instagram oder Twitter vorgestellt

# Jeder Teilnehmer beschreibt, warum gerade dieses Buch ein Herzensbuch für ihn ist

# Der Beitrag sollte maximal 500 Wörter haben

# Janika und Sabrina sollten als Gründerinnen natürlich im Beitrag verlinkt werden


Laura Barnett: Ein Leben aus leuchtenden Tagen. Roman. Greatest Hits. Kindler Verlag, Berlin 2018. Aus dem Englischen von Barbara Ostrop. 560 Seiten. 19.95€.

0